Twitterfeed

Aktuelles

Überbrückungshilfe: „Erfreuliche“ Kunde aus Berlin

Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier haben sich darauf geeinigt, die Überbrückungshilfe über das Jahresende hinaus zu verlängern und auszuweiten.

Weiterlesen 


Neues Hilfsprogramm

Die Bundesregierung will mit einem weiteren Finanzpaket der Wirtschaft helfen. Die Überbrückungshilfe wird verlängert und die Obergrenze aufgestockt. Davon können auch größere Reisebüros profitieren.

Weiterlesen 


„Ü 50“ fordert: Der Fixkostendeckel muss weg

Unter dem Motto „Ü 50 – eine Initiative zur Rettung großer Reisebüros“ hat Markus Orth, Geschäftsführer der Lufthansa City Center, eine Initiative für höhere Überbrückungsgelder gestartet.

Weiterlesen 


Schieflage: Überbrückungshilfen sind für große Reisebüros nur ein Trop- fen auf den heißen Stein

Branchenanalyse offenbart Unzulänglichkeit der staatlichen Hilfen: monatliche Fördermittel decken gerade mal 30 Prozent der Fixkosten.

Weiterlesen 


„Ü 50“ Eine Initiative zur Rettung der großen Reisebüros

Datenanalyse zur Wirkung der Corona Überbrückungshilfe
Fokus: große Unternehmen aus dem stationären Reisebürovertrieb

Weiterlesen 


LCC starten „Ü50“ als Initiative für den Mittelstand

Markus Orth will den Reisebüro-Mittelstand mobilisieren, um eine bessere staatliche Unterstützung zu erreichen.

Weiterlesen 


Reisebüros: Neue Verkaufsstrategie für den Re-Start

Für den (hoffentlichen) Neustart des Tourismus nach dem anstehenden Corona-Winter sollten sich Reisebüros auf eine neue Verkaufs- und Beratungsstrategie vorbereiten. Denn die Zeiten, in denen man vor allem auf langfristige Buchungen setzen konnte, sind vorbei.

Weiterlesen 


„Der Beratungsbedarf ist künftig größer als je zuvor“

Das antwortet Markus Orth, Geschäftsführer der Lufthansa City Center, auf die Frage von Moderator Jürgen Drensek, was ihn trotz der dramatischen Lage im stationären Vertrieb optimistisch stimme.

Weiterlesen 


LCC und Best schlagen bei der Regierung Alarm

„Lange halten wir das nicht mehr durch.“ Das schreiben Markus Orth, Geschäftsführer der Lufthansa City Center (LCC), und Cornelius Meyer, Vorstand von Best-Reisen, in einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Weiterlesen 


„Der Vertrieb braucht etwa 1,5 Mrd. Euro“

Der Hilferuf der Reisebüros wird immer lauter.

Weiterlesen 


„Dann ist das Reisebüro in Deutschland tot“

Die EU-Kommission lehnt einen Gutschein-Zwang bei Reisen ab. Tausenden Reisebüros droht damit das Aus. Die Folgen für die Struktur der gesamten deutschen Tourismuswirtschaft wären verheerend. 

Weiterlesen 


Reisen im Schatten der Corona-Krise

Die Pandemie wird uns noch lange begleiten. Deswegen ist es so wichtig, dass wir als Gesellschaft lernen, damit zu leben. 

Weiterlesen 


MARKUS ORTH

Diplom-Kaufmann

Markus Orth verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Airline- und Touristik-Industrie. Er war in verschiedenen Positionen als Geschäftsführer, Vorstand und CEO tätig. Seit 20 Jahren ist er im Internet und in der Digitalen Welt zu Hause und gut vernetzt. Seit 2016 arbeitet er in unterschiedlichen Unternehmen als Senior-Advisor. Seit 2019 ist Orth Managing Direktor bei der Lufthansa City Center GmbH sowie Aufsichtsratvorsitzender der LCC Reisebüro AG und Vorstand im DRV, dem Verband der Deutschen Reisewirtschaft mit Sitz in Berlin. Zusätzlich ist er in unterschiedlichen Beiräten in der Travel and Transportation Industry vertreten.

„Digitalisierung geht uns alle an: Gemeinsam machen wir die digitale Welt auch zu Ihrer Heimat und treiben die Digitale Transformation im Vertrieb und Marketing an den Kundenschnittstellen voran.“